· 

Alles über das "perfekte" Weinglas

Gepflegte Trinkkultur braucht auch Körperformen

„Das Auge isst mit“ sagt ein bewährtes Sprichwort, und „es trinkt auch mit“. Kaum ein anderes Lebens-mittel, für das es so viele verschiedene Gefäß-formen gibt, wie für Wein und Spirituosen. Glasindustrie und -handel unterscheiden Gläser für Riesling, Burgunder, Chardonnay, Likörweine oder auch für Kernobst, Steinobst, Beerenobst, Grappa, Weinbrand, Aquavit und Martini . Wohl dem, der einen großen Glasschrank hat.

 

Für den wahren Gourmet verbirgt sich dahinter allerdings mehr als reine Sammelleidenschaft. Die „Instrumente des Trinkgenusses“ beein-flussen denselben ganz entscheidend. Unterliegt die Optik eher persönlichen Präferenzen, so werden Geruchs- und Geschmackssinn deutlich von Form und Volumen eines Glases gefördert oder gehemmt. Viele hundert unterschiedliche Aromen vermag der Geruchssinn eines Menschen zu unterscheiden. Geschmacksarten erkennt die Zunge nur derer vier: süß und sauer, salzig und bitter.

 


Sensorische Grundlagen

Dabei ist die Zungenspitze besonders süß-empfindlich, während die vorderen Seitenränder der Zunge die salzige und die hinteren Seiten-ränder die saure Komponente wahrnehmen. Die Geschmacksnerven für bitter befinden sich im mittleren, hinteren Teil der Zunge, weshalb bitter nicht nur besonders spät, sondern auch langanhaltend empfunden wird.

 

Mit diesem Basiswissen der Sensorik scheint es einleuchtend, dass die Glasform das Geschmacksempfinden beeinflusst. Eine gelippter Glasrand beispielsweise lässt den Glasinhalt spitz auf die Zunge fließen und hebt so die süß schmeckenden Komponenten hervor. Ein offener weiter Mundrand hat zur Folge, dass das Getränk breit ausfließt, und so auf den Zungenrand und unter die Zunge geführt wird. Die sauer schmeckenden Nuancen werden so betont. Gegen alle Erkenntnisse können jedoch manche Trinktraditionen lange standhalten.

So wird der Weinbrand in der Regel nach wie vor im Schwenker kredenzt. In der gehobenen Gastronomie gewinnen die Ballongläser mit der Hochwertigkeit der Produkte gar an Dimension.  Mögen die runden Formen auch „satt“ in der Hand liegen und ein leichtes Schwenken das Bukett entfalten, Untersuchungen der Glas-industrie haben ergeben, dass die Ballongläser eine zu große Verdunstungsoberfläche haben und deshalb den Alkohol und seine Schärfe überbetonen. Brennmeister und Experten verwenden bei Verkostungen schon lange eine schmale Sherry Glas artige Form.

In erster Linie zählt Aroma

Auch langstielige Tulpenformen eignen sich als Trinkgefäß für Weinbrand. Geringere Volumina und gelippte Mundränder bieten sich dabei für die jüngeren Qualitäten an, während die gereifteren Weinbrände in einem nach oben verjüngten Glas besser zur Geltung kommen, da sich in diesen ihre eleganten Aromen besser konzentrieren können.

Weitaus differenzierter wird das Geschmacks-erlebnis bei Weingläsern. Denn insbesondere Weinaromen und das Geschmacksempfinden reagieren sensibel auf das Trinkglas. Wer beispielsweise einen reifen Barolo aus einem klobigen Wasserglas trinkt, verschenkt entscheidende Genusspunkte.

Der Kamin entscheidet

Auch Einheitsgläser für sämtliche Weine und -typen gibt es nicht. Für Weißwein ist die Tulpenform die gute Wahl. Der relativ enge Kamin bündelt die Weißweinaromen am besten. Duftreicher Rotwein dagegen braucht ein großes Schwenkvolumen. Diese setzen bei zarten Rotweinen die Aromen frei und sind optimal für die Duftentwicklung. Ein Glas mit Volumen und hohem Kamin ist für körperreiche Rotweine geeignet. Es schafft die Balance zwischen Barriquetönen, Frucht und Körper. 


Fazit:

Nicht jede Rebsorte braucht ein eigenes Glas, aber jeder Weintyp hat klare Präferenzen. Die Investition in unterschiedliche Gläser lohnt sich. Wie viele das sind und ob maschinengefertigt oder handgemacht ist eine Frage des Budgets, des Handlings, der Nutzungshäufigkeit und den Spülmöglichkeiten. Sicher ist: Je besser, älter und wertvoller der Wein, umso höher die Anforderungen an das Glas, an Duftentwicklung und Geschmacksbreite. Überprüfen Sie doch mal Ihren Gläserschrank. 

Hier gibt es noch eine Lese-Empfehlung über die Zukunft des Weinglases

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    WEIN-KISTE Service (Freitag, 15 November 2019 10:43)

    Gerade kam ist ein Angebot von Zwiesel in unserem Briefkasten gelangt! Zeitlich begrenzt bis 24.11.19! Hier der Link: https://152812.seu2.cleverreach.com/m/11661103/0-cca5d08f40c922c340fbd39262208a00

Wenn Sie fragen haben oder weitere Informationen benötigen, erreichen Sie uns unter:

Telefon: +49 6722 9445-899 oder info@wein-kiste.de

Für Weinfreunde und Freizeitoenologen – Nutzer und Käufer aus aller Welt also-, die die kleinen, für den internationalen Markt unbedeutenden Regionen entdecken, erschmecken, erfahren und den Mythos, Charme und Authentizität der dortigen Weinmacher erleben möchten, haben wir einen Online-Shop für das Abonnement von Geheimtippweinen, deren direkten Folge- oder Mehrfachbezug sowie eine Plattform zur Information und für den Austausch über die regionale Weinscene erstellt. Angestoßen wird die Wein-Diskussion von unserem Wein-Blog, auf dem wir regelmäßige Wein-Themen besprechen. Kunden im Abonnement erhalten mit der WEINKISTE regelmäßige Wein-Testlieferung – ergänzt um Premium-Informationen über das individuelle Leben, die Idylle und das Angebot der Natur- und Weinregionen, um Porträts von Land & Leuten und wertvollen Tipps rund um Kultur und Genuss. Unsere Kunden haben zudem die Möglichkeit alle Weine der Testlieferungen in unserem Wein Versand auch online wieder nachzubestellen. Für die Weinbauern und  ihre lokalen wie regionalen Kooperativen lösen wir en passant Kommunikationsaufgaben, schärfen deren Profil und unterstützen sie im internationalen Wettbewerbskampf. Den Wein der Kistenwinzer können Sie bei uns online kaufen. Kunden finden bei uns feine Weine vom kleinen Winzer, exklusive Rheingau-Rieslinge zum Test oder bequem als Probierpaket im Abonnement. Mit dem Online-Shop bieten wir auch Weinhandel mit Rheingauer Wein und exklusiven Weinversand. Wein kaufen und probieren können Sie aber auch in unserer Vinothek in Geisenheim. Hier schaffen wir für unsere Kunden regelmässig spannende Weinerlebnisse.

 

Die WEINKISTE heißt Sie herzlich Willkommen zu Wein-Erlebnissen aus der Kiste! 
Für Alle, die die Nase voll haben von immer den gleichen und oft überlaufenen Mainstream-Winzern, von dem meist hochtrabenden und elitären Wein-Chinesisch, von den strukturbedingt stets sündhaft hohen Wein-Preisen, die aber auch keine Alternative im Discounter-Angebot sehen ... oder anders gesagt, für Alle, die auflergewöhnliche, und exklusive Weine mit Top-Qualität, von interessanten Winzerpersönlichkeiten und nach authentischen Erlebnissen in Natur und Keller suchen oder das Besondere, vor allem Nicht-Alltägliche einer Weinbau-Region erleben wollen  
Das WEINKISTE-Motto lautet: ENTDECKEN, ERSCHMECKEN, ERFAHREN UND ERLEBEN! und ist Anspruch und Programm in Einem. 
Zu ENTDECKEN gibt es kleine, nahezu unbekannte Weingüter einer jeweiligen Region, mit einem hohen Qualitätsanspruch und zu hervorragendem Preis-Genuss-Verhältnis. Wir liefern solche Geheimtippweine in der dekorativen, Gebrauchsmuster geschützten Weinkiste aus Holz - einzeln oder im Abonnement. Zum ERSCHMECKEN finden nicht nur neugierige Weinfreunde echt exklusive Flaschenweine, die nach besonderer Vorgabe ausgewählt worden sind. Die Weinkiste-Weine zeigen stets einen besonderen, für den Winzer typischen Charakter und sprechen für den Terroir repräsentativen Querschnitt der jeweiligen Weinanbau-Region. 
So ERFAHREN Weininteressenten – Weinliebhaber wie NewComer gleichermassen – Besonderes, Ausgefallenes, aber auch Typisches in den unterhaltsamen, nicht dozierenden Begleitinformationen zu Weinen und Winzern. Wir nennen die gedruckte WEINKISTE-Literatur "Kellerbuch". Das Kellerbuch liegt jeder Weinkiste, ob Edition, Themenkiste oder Entdeckerkiste bei und regt damit den Austausch mit und über Weine und Winzer an. Und wer Weine und Winzer mal so rechtig live ERLEBEN will, findet in der WEIN-KISTE tolle (Offline-)Events wie Kellerproben, Wein-Wanderungen und Picknicks. Online-Verkostungen und Videokommentare von den Winzern sind in Arbeit.
WEINKISTE – gut Wein kaufen, erleben und geniessen 
Der WEINKISTE-Shop ist eine echte E-Commerce-Plattform rund um das Thema Wein. Hier können Weinfreunde nach Herzenslust shoppen gehen und online einkaufen. Egal, ob Weinfreak oder Weineinsteiger - die Orientierung im Online-Shop WEIN-KISTE ist einfach und unkompliziert. Egal, ob Sie unseren Klassiker "WEINKISTE-Edition", eine Themen- oder Weinkiste oder einfach nur einen ausgewählten Wein in der Flasche suchen, für jeden Bedarf gibt es einen eigenen Menüpunkt. Wir liefern Ihre Bestellung in nur 1-3 Werktagen direkt nach Hause. Für Abonnenten ist das Ganze sogar versandkostenfrei. Kunden und Abonnenten erhalten häufig sogar vergünstigte Konditionen oder Sonderangebote, die wir ausschliefllich über unseren Kunden-Newsletter KISTENPOST anbieten. Deshalb empfehlen wir unbedingt, die KISTENPOST zu abonnieren. Hier geht es zur Bestellung. Und wenn Sie einmal Fragen zu unseren Weinen haben sollten oder Hilfe bei der Auswahl benötigen, können Sie uns jederzeit unter 06722 944 5899 anrufen. 
WEINKISTE – exklusive Charakterweine von Geheimtipp-Winzern
Wir repräsentieren mehr als 40 Familien-Weingüter und Newcomer-Winzer mit einem besonderen Wein, den es nur in der WEINKISTE gibt. Unsere Kistenwinzer: Weingut 1641 Manfred Bickelmeier, 49point9 Sobe und Werner, das kleine RieslingGut Frosch und Schütt, Weingut Dietmar und Stefan Albus, Weinhaus Engel, Weingut Asbach Kretschmar, Weingut Christian Aßmann, Bischöfliches Weingut Rüdesheim, Weingut Michael Bott, Cisterzienser Weingut Michel, Weingut Riccardo Cuna, Weingut Karlo Dillmann, Weingut Dr. Christopher Wolf, Winzer von Erbach eG, Weinhaus Kiedrich, Weingut Manfred Egert, Weingut Thomas Engelmann, Weingut Dr. Cordula Fehlow, Weingut Fleischmann, Weingut Friesenhahn, Weingut Michael Gietz, Weingut Gerster-Wagner, Weingut Goldatzel Gerd und Johannes Groß, Weingut Hanka, Weingut Georg Gustav Huff, Weingut Christine und Peter Kessler, Weingut Klerner Erbern Sebastian Ullrich, Weingut Meine Freiheit, Weingut Offenstein Erben Thomas Schumacher, Weingut Oswald, Weingut Posthof Doll und Göth, Weingut Rebenhof Pia Rosenkranz, Weingut Scherbaum, Weingut Schreiber Johanneshof, Weingut Schwarz, Weingut Schweickardt, Weingut Sonneck, Traubenwerk Andre Kasa, Weingut Michael Trenz, Weingut Richard Weiler, Weingut Werk2 Hans-Joachim Klose.
WEINKISTE – das Beste und Besondere für unsere Kunden 
Klare Fokussierung einzelner Regionen (Entscheidungshilfe) · Unabhängige Auswahl nach transparentem „Redaktionsstatut“ · Ausschließliche Verfügbarkeit der Weine (echte Exklusivität) ·  Unschlagbares Preis-Genuss-Verhältnis · Unterhaltsame Below-the-Line Informationen zu Wein & Winzer · Exklusive Erlebnisse rund um Weine und Winzer (Offline) · Einzigartige Weinkiste aus abgelagertem Holz geschreinert von einer Sozialeinrichtung (Soziales Offline-Stores als Marken-Multiplikatoren und reale Anlaufstelle für Interessenten)